Archivseite 2011
Zurück zum aktuellen Fotofestival

Gespräche | Führungen | Special Events | Workshops

>> Das Programm zum Download

Vorträge

10.09.2011 12:30 Uhr - 14:30 Uhr
Jacob Holdt: ON SAYING YES
Vortrag und Slideshow von Jacob Holdt
Kunstverein Ludwigshafen

ON SAYING YES - "The greatest freedom I know is to be able to say yes; the freedom to throw yourself into the arms of every single person you meet. Especially as a vagabond you have the freedom, energy, and time to be fully human toward every individual you meet." Jacob Holdt

Einführung: Solvej Helweg Ovesen
Sprache: Slideshow mit englischsprachigen Kommentaren

Findet im Rahmen des Fokus Ludwigshafen statt.

--------------------------------------------------------------------------------------+
16.09.2011 18:00 Uhr
Das Private und das Öffentliche in der Fotografie von Hans-Peter Feldmann
Bildvortrag von Seraphine Meya im Rahmen der Ausstellungssektion Lebenskreisläufe
Heidelberger Kunstverein

Das menschliche Leben im 21. Jahrhundert begleiten Bilderfluten - öffentliche Bilder und die vielen privaten Schnappschüsse unseres täglichen Lebens. Sorgsam wählt Hans-Peter Feldmann hieraus das Material für seine Bildwelten aus, Fotoserien, die jeweils für eine Reihe von kollektiven Erinnerungen stehen. Die Frage nach dem öffentlich präsentierten Privaten ist hochaktuell - wie aus diesem Grund auch die Arbeit Feldmanns.

--------------------------------------------------------------------------------------+
23.09.2011 18:00 Uhr
Kratzen am Beton. Porträts und Szenen ostdeutscher Fotografinnen der 80er Jahre
Vortrag von Angelika Richter im Rahmen der Ausstellungssektion Lebenskreisläufe
Heidelberger Kunstverein

Ausgehend von den im Heidelberger Kunstverein im Rahmen des 4. Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg präsentierten Fotografien Barbara Metselaar Bertholds, stellt Kratzen am Beton eine Auswahl von Arbeiten der Protagonistinnen der dokumentarischen und künstlerischen Fotografie Ostdeutschlands vor, darunter Helga Paris, Evelyn Richter, Gundula Schulze Eldowy, Tina Bara, Karin Wieckhorst und Maria Sewcz. In ihrer medialen Vielfalt ermöglichen die Porträts und Szenen einen kompromisslosen Blick auf den Stillstand, die desolate gesellschaftliche Situation und tabuisierte Lebensbereiche in der späten DDR. Gleichzeitig sind sie Zeugnisse einschneidender Veränderungen der politischen, kulturellen und persönlichen Wirklichkeit, die bereits in ihrer teils poetischen, teils radikalen und stets nonkonformen Bildsprache angelegt ist.

--------------------------------------------------------------------------------------+
18.10.2011 18:00 Uhr
Edward Steichen und seine Ausstellung 'The Family of Man', 60 Jahre später
Vortrag von Milan Chlumsky
Sammlung Prinzhorn, Heidelberg

Der berühmte Fotograf Edward Steichen (1879-1973) organisierte für das New Yorker Museum of Modern Art 1951 eine der größten Ausstellungen, die je gezeigt wurde. The Family of Man entwarf ein umfassendes Porträt der Menschheit, getragen vom Glauben an eine bessere Welt. Für uns heutzutage nur ein Mythos? Oder ist die Fotografie auch im gegenwärtigen digitalen Zeitalter noch eine immerwährende Auseinandersetzung mit dem ungebrochenen Willen der Menschen, „der Geschichte auf den Grund“ (Roland Barthes) zu gehen? Bleibt es letztendlich doch die Rolle der Fotografie, „den Menschen die Menschen zu erklären“ (Edward Steichen)?

--------------------------------------------------------------------------------------+
03.11.2011 18:00 Uhr
Buchpräsentation des Kehrer Verlags
Der Kehrer Verlag präsentiert ausgewählte Fotobücher im Rahmen der Ausstellung Lebenskreisläufe
Heidelberger Kunstverein

--------------------------------------------------------------------------------------+

Künstlergespräche

08.09.2011 18:30 Uhr
Igor Grubic: Performing on a daily basis, can one man change the world?
Künstlergespräch mit Igor Grubic
zeitraumexit, Mannheim

Solvej Helweg Ovesen, Co-Kuratorin des 4. Fotofestivals, im Gespräch mit Igor Grubic.
zeitraumexit

weitere Informationen unter: http://www.wunderderpraerie.de

zeitraumexit e.V. / Hafenstr. 68-72 / 68159 Mannheim

--------------------------------------------------------------------------------------+
11.09.2011 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
THE EYE IS A LONELY HUNTER: IMAGES OF HUMANKIND
Großes Künstlergespräch
Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Die Künstler der einzelnen Ausstellungssektionen sprechen über ihre Arbeiten:
Ravi Agarwal, Gohar Dashti, Peter Funch, Alexandros Georgiou, Panos Kokkinias, Boniface Mwangi, Paolo Woods und Yang Yongliang
Moderation: Katerina Gregos und Solvej Helweg Ovesen
Sprache: Slideshow mit englischsprachigen Kommentaren

--------------------------------------------------------------------------------------+
11.10.2011 19:30 Uhr
Köken Ergun: One is a lonely number
Bildvortrag des türkischen Künstlers Köken Ergun, Berlin, im Dialog mit Prof. Dr. Christiane Brosius, Professorin für visuelle und Medienanthropologie, Karls Jasper Center of Transcultural Studies, Heidelberg
Kunsthalle Mannheim

Köken Ergun arbeitet im Bereich der visuellen Anthropologie und wird seine jüngsten Film-Projekte präsentieren, die aus künstlerischer Perspektive entstanden sind. Prof. Dr. Christiane Brosius, die den Dialog mit Ergun über die Themen seiner Arbeit führen wird, forscht mit einem Schwerpunkt auf Medienanthropologie, urbane Ethnologie, aber auch Globalisierung und Migration.
Moderation: Solvej Helweg Ovesen

Das Gespräch findet in Englischer Sprache statt.

--------------------------------------------------------------------------------------+
26.10.2011 19:30 Uhr
Bani Abidi: DEFUSING THE FUSE
Vortrag und Slideshow von Bani Abidi
Kunsthalle Mannheim, Blauer Sammlungsraum

Bani Abidi spricht über ihre künstlerische Arbeit, die sich über ein Jahrzehnt intensiver sozialer und politischer Unruhen und Bürgerkrieg in Pakistan erstreckt. Sie erläutert ihr Prinzip, die aktuellen, sensationellen und herausragenden Ereignisse bewußt zu vernachlässigen, um die Momente des alltäglichen Lebens hervorzuheben.
Die Ausstellung Rolle und Ritual in der Kunsthalle Mannheim zeigt Werke aus ihrer Serie Karachi – Series 1 von 2009.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

--------------------------------------------------------------------------------------+
05.11.2011 19:00 Uhr
Künstlergespräch mit Roger Ballen
Roger Ballen spricht über seine Arbeiten
Sammlung Prinzhorn, Heidelberg

Der international bekannte Fotograf Roger Ballen, der in Deutschland mit Retrospektiven in den Deichtorhallen Hamburg (2007) und dem Münchner Stadtmuseum (2010) geehrt wurde, spricht über seine Arbeiten aus den Serien Outland und Shadow Chamber.

Einführung: Katerina Gregos
Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

--------------------------------------------------------------------------------------+
06.11.2011 17:00 Uhr
Künstlergespräch mit Francesco Giusti
Francesco Giusti spricht über seine Arbeiten
im Rahmen der Finissage im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Francesco Giusti spricht über seine Arbeiten aus der Serie "Sapologie" (2009), die auch auf den Ausstellungsplakten des Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg zu sehen sind. Die porträtieren Herren gehören allesamt einer subkulturellen Bewegung in der Republik Kongao an: Als Sapeurs eifern sie bis zur äußersten Perfektion dem Archetypus des europäischen Dandys nach. Ihre Bezeichnung leitet sich ab vom Akronym von "Société des Ambianceurs et des Personnes Élégantes" (Gesellschaft für Unterhalter und elegante Menschen) ab sowie vom französichen Verb "se saper" (sich anziehen).

--------------------------------------------------------------------------------------+
15.03.2012 19:00 Uhr
Barbara Metselaar Berthold: THE TALL TALE OF FREEWILL
Künstlergespräch im Grimm Museum, Fichte Strasse 2, 10967 Berlin

Weitere Informationen:
» www.grimmuseum.com/

--------------------------------------------------------------------------------------+